Virtuelle Einwohnerfragestunde mit stellv. Bezirksbürgermeister Kevin Hönicke

20 Apr

Am Donnerstag, den 23. April, wird die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg ausfallen und damit auch die Möglichkeit für Einwohner, öffentlich Fragen an das Bezirksamt zu richten. Stattdessen lädt die FDP Lichtenberg von 19 Uhr bis 20:30 Uhr zu einer virtuellen Einwohnerfragestunde ein. Zu Gast ist der neu gewählte stellvertretende Bezirksbürgermeister Kevin Hönicke, der als Stadtrat das umfangreiche Ressort Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft und Arbeit leitet.

Fragen an Kevin Hönicke und die weiteren Referenten können gerne vorab an corona@fdp-lichtenberg.de gerichtet werden. Während der Einwohnerfragestunde wird zusätzlich die Möglichkeit bestehen, per Chat-Funktion Fragen zu stellen.

Außerdem wird auch wieder der Unternehmensberater Christian Wolf praxisnah und tagesaktuell die Fördermöglichkeiten für Gewerbetreibende im Land Berlin vorstellen. Christopher Hoth gibt Erfahrungen zu erfolgreichen Maßnahmen aus der Perspektive eines Unternehmers weiter und wird aktuelle medizinische Informationen zur Pandemie beisteuern. Die Moderation übernimmt der Vorsitzende der Lichtenberger Liberalen Rico Apitz.

Die Einwahldaten zur virtuellen Einwohnerfragestunde sind auf der Webseite https://www.fdp-lichtenberg.de/corona zu finden. Die Teilnahme ist per Browser oder Telefon möglich. Aus technischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 100 Personen begrenzt.

Rico Apitz kommentiert: „In Krisenzeiten stehen die demokratischen Institutionen eigentlich in besonderer Verantwortung. Die Einschränkungen der Coronakrise erschweren es aktuell jedoch, demokratische Meinungsbildung und Bürgerbeteiligung fortzusetzen. Eine umso höhere Bedeutung bekommen Kommunikationsformate, die auch aus einer Quarantäne heraus ohne Gesundheitsrisiko genutzt werden können.“