Kita- und Ganztagsschulausbau statt Betreuungsgeld!

1 Jul
Portrait Holger Schwabe, im Oktober 2010Der Lichtenberger FDP-Bezirksverband fordert eine zügige Abschaffung des Betreuungsgeldes. Der Kandidat zur Bundestagswahl, Holger Schwabe, erklärt hierzu:
„Die Abschaffung des Betreuungsgeldes muss eine der ersten Maßnahmen sein, die die kommende Bundesregierung in Angriff nehmen muss. Statt jährlich rund zwei Milliarden Euro in eine antiquierte Familienpolitik zu investieren, wäre das Geld beim bedarfsgerechten Ausbau von Kitas und Ganztagsschulen deutlich sinnvoller eingesetzt. Nicht nur die Kinder erhielten eine bedarfsgerechte Förderung. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf insbesondere für die Mütter wäre deutlich besser. Es herrscht parteiübergreifend Konsens, dass wir wirksame Maßnahmen zur Fachkräftesicherung benötigen. Reformen in der Familienpolitik sind hierfür ein unerlässlicher Schritt. CDU und CSU müssen sich den gesellschaftlichen Realitäten anpassen, nicht umgekehrt!“