Hygienesituation an Berliner Schulen katastrophal

10 Feb

Am 2. Februar 2014 trafen sich in Berlin-Karlshorst die Mitglieder der FDP Lichtenberg sowie Friedrichshain-Kreuzberg, um das Thema „Sauberkeit an Berliner Schulen“ zu diskutieren. Mieke Senftleben, selbst mehrfache Mutter und ehemalige bildungspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, bereicherte die Diskussion mit umfassenden Einblicken in das Thema.

Anlass für die hitzige Debatte waren Berichte über die katastrophale Hygienesituation an Berliner Schulen und die damit einhergehende Unzufriedenheit von Eltern und Schülern. „Es kann nicht sein, dass im Bezirk Lichtenberg ca. 2,6 Millionen Euro in einem Bereich des Jugendamtes überzogen werden, auf der anderen Seite aber kein Geld für die Hygiene in unseren Schulen vorhanden ist“ so Dirk Gawlitza, Mitglied im Vorstand der FDP Lichtenberg.

Auf dem Stammtisch wurde außerdem die weitere Vorgehensweise besprochen. Die FDP Lichtenberg wird das Thema in den kommenden Monaten aktiv weiter verfolgen. Die konkreten politischen Maßnahmen werden in den nächsten Wochen online auf www.fdp-lichtenberg.de sowie auf Facebook dokumentiert.