Außerparlamentarische Fraktion startet durch

23 Okt

Die Außerparlamentarische Fraktion (APF) in Lichtenberg hat vergangene Woche in einer gemeinsamen Sitzung den Grundstock für die zukünftige Arbeit gelegt. Der Schwerpunkt der Sitzung lag auf der Integration der neuen Mitglieder und Interessierten in die Arbeitsstruktur der APF. Dazu erhielten die Teilnehmer einen ausführlichen Informationsvortrag zu den Grundlagen der Kommunalpolitik, zur Organisation innerhalb der Außerparlamentarischen Fraktion, sowie zu Zielen und Möglichkeiten der APF. Im Sinne eines „Training on the job“ konnte mit den neu geschulten Mitgliedern gleich die Vorbereitung zur nächsten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg erfolgen.

Dazu der stellvertretender Bezirksvorsitzende Dirk Gawlitza: „Die APF verfolgt das Ziel, auch ohne gewählte Abgeordnete in der BVV eine liberale Stimme in der Lichtenberger Kommunalpolitik zu besitzen. Mit den zahlreichen Neumitgliedern der FDP wollen wir ein starkes kommunalpolitisches Team schaffen, welches aktuelle Themen für Lichtenberg bearbeitet und in der BVV zu Gehör bringt. Gleichzeitig können wir bei unserem Wiedereinzug 2021 auf eine starke und arbeitsfähige Fraktion zurückgreifen. Wir freuen uns über jede Unterstützung.“

Die nächste Sitzung der APF findet am 14. November 2017 um 19.00 Uhr im Rathaus Lichtenberg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.